Herzlich Willkommen!

Fotoprojekt "with and without"

Das Fotoprojekt "With and Without" von der Fotografin Sophia Vogel.

"Wenn wir es recht überdenken, stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern." -Heinrich Heine 

In meinem Fotoprojekt, das ich im April 2016 begonnen und im Juli 2017 vorerst abgeschlossen habe, geht es um die Natürlichkeit des Nacktsein, das Wühlfühlen im eigenen Körper.

In dieser Arbeit porträtierte ich Personen in zwei Aufnahmen, einmal bekleidet, einmal unbekleidet in alltäglichen Situationen und deren natürlicher Umgebung. Um Sexualisierung entgegen zu wirken und den Fokus auf der Nacktheit als solches zu belassen, werden die Intimbereiche auf allen Bildern durch natürliche Bewegungen oder Gegenstände größtenteils verdeckt.

Ich arbeite bei den Bildern mit minimal Verschiebungen der Position oder der Bildkomposition um es nicht zu didaktisch zu halten. 

Das Ziel war von Beginn an das Drucken eines hochwertigen Bildbandes, in dem eine Auswahl von 50 der Gesamtzahl der aufgenommen Bilder zeigt. 

Jeder war auf dieser Seite aufgerufen Teil meines Fotoprojektes "with and without" zu werden, gesucht waren Menschen in allen Altersklassen ab der Volljährigkeit, die bereit sind sich vor meiner Linse so zu zeigen, wie sie sind. Die viele Arbeit an dem Projekt, die sich über mehr als ein Jahr erstreckte, erfolgte ohne jegliches Budget. Ich und alle die mitgemacht haben, haben das mit viel Herzblut auf die Beiune gestellt. 

Im Juli 2017 begann ich über die Crowdfunding-Plattform "Start Next" Geld für einen Bildband zu sammeln. Viele Menschen haben das Projekt mit ihrer Spende unterstützt und so konnte ich im Oktober 2017 den Bildband in den Druck geben, dort befindet er sich derzeit. Die Bildbände (limitiert auf 250, Hardcover, gebunden) können jetzt per persönlich per Nachricht bei mir vorbestellt werden (Kostenpunkt 40 Euro, zzgl Versand).

Das Projekt und jedes einzelne Bild soll die Gesellschaft zum Nachdenken anregen, über sich selbst, den eigenen Körper, über Akzeptanz. Für die Vielfältigkeit und gegen Schönheitsideale (der Werbung) und all die Neiddebatten um Äußerliches. Ich plädiere in dieser Arbeit für Selbstliebe und das Annehmen des eigenen Körpers, ebenso der Akzeptanz anderer mit ihren Eigenheiten. 

In der Galerie finden Sie einige Fotografien zum Projekt, bislang haben mir über 70 tolle Menschen ihr Vertrauen entgegen gebracht und mitgewirkt, danke euch vielmals! Nicht alle Aufnahmen werden auf der Website veröffentlicht - die Weiterveröffentlichung der hier gezeigten Bilder ist untersagt!

Auf meiner Website www.sophiavogel.de finden Sie meine Arbeiten unabhängig vom Projekt, seit 2010 arbeite ich selbstständig als Fotografin seit 2013 befindet sich mein Wohnort in Berlin. 

Vielen Dank!

                                                         

                                                         Foto: L. Stoll 



Sie sind Besucher Nr.